Jugend trainiert für Olympia

Gerätturnen

 

IMG 4189

Vier Mädchen aus der Klasse 7.3 vom Gymnasium Groß-Ilsede starteten am Donnerstag (09.02.2016) bei dem Gerätturnwettkampf in Vechelde.

Dort erwartete sie ein großes Teilnehmerfeld von 7 Mannschaften. Geturnt werden musste am : Balken, Boden, Barren und Sprung.

Jeweils 5 Turnerinnen bilden eine Mannschaft, wobei es dann einen Streichwert gibt. Die Mannschaft vom Gymnasium Groß-Ilsede musste leider ohne Streichwert auskommen, da sie nur aus vier Turnerinnen bestand. Aber die Mädels meisterten diese Hürde mit Bravour!

Am Boden und Schwebebalken präsentierten sie ihre Kürübungen in sehr guter Ausführung. Dafür wurden die Turnerinnen mit hohen Wertungen belohnt. Am Sprung und Barren lief es nicht ganz so optimal und sie mussten zwei kleinere Fehler in Kauf nehmen.

Bei der Siegerehrung wurde es so richtig spannend, als fast alle Plätze schon vergeben waren und nur noch das " Treppchen" zu belegen war. Am Ende hieß es Platz 2 für die Mannschaft aus Groß-Ilsede !

Super geturnt ihr Mädels!!!

 

IMG 4184

Turnerinnen: Jona-Marie Becker, Juliane Minch, Elisa Cardinal von Widder und Michelle Draschner

 

IMG 4177

Ski-Schule mit 52 Schülern vom GGI

2016 Vlas Gruppenbild

Mit 52 Schülerinnen und Schülern fuhr das Gymnasium Groß Ilsede kurz nach den Weihnachtsferien zum Skifahren nach Vals in Südtirol. Während die Oberstufenschüler hier ihren Sportkurs absolvierten, tagsüber an ihrer Skitechnik schliffen und abends Präsentationen hielten und Diskussionen über Wintersport führten, lernten die Schüler der 7. Klassen im Rahmen ihrer Sportwoche Ski oder Snowboardfahren und erfuhren von den Oberstufenschülern wichtige Dinge zu Pistenregeln, Wintersport und Umwelt oder Skikunde. "Es ist schön, wenn die älteren Schüler hier die Lehrerfunktion für die Jüngeren übernehmen, und diese schon einmal einen Einblick in den Sportkurs der Oberstufe bekommen. Hier profitiert jeder von jedem, und die Atmosphäre ist dabei ganz entspannt", erklärt Sportfachobfrau Kerstin Kühling, die den Oberstufenkurs begleitete.

Auf gut präparierten Pisten lernten alle den Hang auf Ski oder dem Snowboard zu bewältigen. Das gute italienische Essen füllte täglich die Energiespeicher neu auf und viele hätten die Fahrt gerne noch um einige Tage verlängert.

2016 Vals Weg Depot

Gymnasium Groß Ilsede im Zeichen des Sports

Schüler genießen Sporttage während des mündlichen Abiturs

2015 05 LA Ehrung home

 

Bei guter Laune, bester Stimmung und passendem Wetter gingen die Schüler des Gymnasiums Groß Ilsede in ihre traditionellen Sporttage während des mündlichen Abiturs. Für alle Klassen von 5 - 10 standen sportliche Wettkämpfe und Turniere auf dem Programm, während sich die Abiturienten im Schulgebäude ihren mündlichen Prüfungen stellten.

Die Schüler der 5. und 6. Klassen bewiesen ihre leichtathletischen Talente im Stadion. Hier absolvierten sie zunächst 4 Disziplinen des Sportabzeichens, wurden gleichzeitig für die Schulmannschaften von Jugend trainiert für Olympia gesichtet und führten abschließend ein Ausscheidungsspringen an der Hochsprunganlage durch.

Gleichzeitig gingen die Siebtklässler in der Stadionhalle beim Basketballturnier auf Korbjagd.

Überragend war hier die geschlossene Leistung der Klasse 7.1, denn sie überzeugten in allen Teilbereichen: Mädchen, Mix, Jungen. Meister der Herzen wurde die Klasse 7.3, die sich nicht hat unterkriegen lassen.

Die Entscheidung über die Plätze 2 und 3 fiel erst mit der letzten Spielrunde, hier gab es nicht nur in der Punkteabrechnung ein Kopf an Kopf Rennen zwischen der 7.5 und der 7.4, sondern auch in der Anzahl der erzielten Körbe. "Toll zu sehen war, dass sich in der Finalphase des Turnieres die Klassen gegenseitig anfeuerten", berichtet Sportlehrer Sebastian Reilmann, der das Turnier gemeinsam mit Schülern der 11. Klassen organisierte.

Nach der Siegerehrung legte die 7.1 noch einen eindrucksvollen Siegertanz mit dem Lied "So sehen Sieger aus!" aufs Parkett.

Auch auf der Beachanlage herrschte eine sportlich entspannte Stimmung. Bei Sonnenschein Musik und Strandfeeling traten hier die Achtklässler in insgesamt 30 Spielen gegeneinander an. Gespielt wurde in dem Modus ¨Jeder gegen Jeden¨ und jede Klasse stellte ein Mädchen-, ein Jungen- und ein Mixedteam. Nach vielen spannenden Sätzen wurde der Sieger des Turniers erst im allerletzten Spiel ermittelt. Dieses konnte die 8.3 für sich entscheiden, die somit als Gesamtsieger den Turniertag beendete. Zweiter wurde die Klasse 8.2, den dritten Platz teilten sich die Klassen 8.4 und 8.5, die 8.1 belegte den vierten Platz.

Am zweiten Tag versammelten sich drei weitere Jahrgänge des Gymnasiums auf den Sportanlagen des Stadions.

Beim Fußballturnier der 10. Klassen wurde auf den B-Plätzen des Stadions viel gekämpft. Die 10.2 hatte eigens für das Turnier T-Shirts drucken lassen. Leider sorgte hier kurz vor Ende des Turniers ein starker Regenschauer für Unruhe.

Im Schutz der Stadionhalle trugen die Neuntklässler ihr Handballturnier aus. Es siegte die Klasse 9.2, die mit einer dominierenden Jungenmannschaft an den Start ging. Erstaunlich, dass hier nur ein Vereinshandballer im Team stand.

Das stärkste Mädchenteam stellte mit Abstand die 9.4, die allerdings in der Gesamtwertung mit 3 Punkten Rückstand auf Platz 2 landete. Die Klasse 9.1 verzweifelte zum Teil an den Superparaden des Torwartes Nils Krecker aus Klasse 11, der bei der 9.3 aushalf. "Wir haben einfach zu wenige Jungen in unserer Klasse", so Nils Peisker "da hatten wir keine Auswechslungsmöglichkeiten, sondern mussten uns noch Spieler ausleihen."

"Ohne die engagierten Schüler des elften Jahrgangs, die uns an beiden Tage als Helfer, Schiedsrichter, Kampfrichter, Riegenführer, Auswerter und nicht zuletzt als Caterer zur Verfügung standen, hätten wir diese Sporttage nicht so durchführen können", so Sportfachobfrau Kerstin Kühling. "Die organisatorischen Mühen, die in all den Wettkämpfen stecken, werden an diesen Tagen belohnt. Die Schüler aller Jahrgänge rücken hier zusammen und entwickeln ein große soziale Kompetenz!", so Kühling.

Am 11.12.2015 traten Schüler des Gymnasiums Groß Ilsede und der Astrid-Lindgren-Schule in sechs Teams gemeinsam bei einem Human-Soccer-Turnier an.

Die Kinder spielten in Teams, die aus Schülern beider Schulen bestanden, mit viel Spaß gegeneinander. Jeder Ball wurde hart umkämpft und die Freude über ein geschossenes Tor war sowohl bei den Spielern, Lehrern als auch bei den Fans riesig. Am Ende des Tages freuten sich alle Beteiligten über eine gelungene Veranstaltung, die in Zukunft gern wiederholt werden darf!

 

Human Soccer Turnier 1 na

Fußballmannschaften vom Gymnasium Groß Ilsede siegen auf Kreisebene

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Jugend trainiert für Olympia Fußball - WK III und II - Kreisentscheid

Die Siegermannschaften des Ilseder Gymnasium freuen sich über den Einzug in den Bezirksvorentscheid

Jeweils sieben Fußballmannschaften gingen beim Kreisentscheid von Jugendtrainiert für Olympia in den Wettkampfklassen II und III in Vechelde an den Start. Nach dem Spielmodus "jeder gegen jeden" hatte jede Mannschaft 6 Spiele à 14 Minuten.

In beiden Wettkampfklassen gab es auf den vorderen Plätzen ein heißes Kopf an Kopf Rennen.

Bei den jüngeren Schülern, der WK III, lag vor dem letzten Spiel das Julius Spiegelberg Gymnasium Vechelde mit nur einem Punkt vor dem Gymnasium Groß Ilsede. "Die Spieler aus Vechelde waren zum Teil drei Köpfe größer als wir; das hat uns zuerst ein bisschen eingeschüchtert", so Mannschaftsführer Hauke Stark aus der 8.2. Ein Unentschieden hätte den Vecheldern zum Sieg gereicht, doch in der drittletzten Minute gelang Gerrit Seemann aus der Klasse 7.5 nach einem Freistoß an der Mittellinie und einem kurzen Getümmel vor dem Vechelder Tor das 1:0 für die Ilseder. Danach machte die Mannschaft des GGI hinten dicht und ließ nichts mehr anbrennen.

Die Ilseder hatten somit bei diesem Turnier fünf Siege und zwei Unentschieden erreicht und ziehen nun mit einem Punkt Vorsprung in den Bezirksvorentscheid ein.

Während es bei den Jüngeren eher torarm zuging, fielen die Ergebnisse in der WKII zum Teil wesentlich spektakulärer aus. "Wir hatten uns viel vorgenommen, denn mit derselben Mannschaft hatten wir vor zwei Jahren nur denkbar knapp die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin verpasst", erklärt Ilseder Abwehrspieler Jan-Luca Schewe aus der 10.5.

Im ersten Spiel setzte das GGI die erste Duftmarke gegen die Realschule Vechelde und gewann deutlich mit 4:0. Gegen die IGS Lengede, den vermeintlich stärksten Gegner, gewannen die Ilseder in einer spannenden und unterhaltsamen Begegnung durch das goldene Tor von Cedric Jahnel mit 1:0 und festigten die zwischenzeitliche Tabellenführung.

Gegen die Bodenstedt-Wilhelmschule kamen die Ilseder auch aufgrund der sehr geringen Pause nicht über ein 1:1 hinaus, besiegten dafür im Anschluss die Gunzelin Realschule in einem spannenden Spiel mit 1:0.

Der anschließende Sieg gegen das Gymnasium am Silberkamp war mit 5:0 leichter als befürchtet. Bis zum Schluss blieben die Ilseder unbesiegt, denn gegen das Julius-Spiegelberg-Gymnasium gewannen sie ebenfalls relativ deutlich mit 4:1.

Beide Ilseder Mannschaften vertreten nun in der nächsten Runde den Kreis Peine beim Bezirksvorentscheid am 04. Juni im Groß Ilsede Stadion. Ab 9.00Uhr sind auch Gäste und Fans zum Anfeuern herzlich eingeladen. Jede Mannschaft hat ein Spiel über 2x35 bzw. 2x40 Minuten.

Gesamtergebnisse

Wettkampfklasse III, Jungen

  1. GGI - 14
  2. JSG Vechelde - 13
  3. Gymnasium am Silberkamp - 11
  4. Gunzelin Realschule Peine - 8
  5. IGS Peine - 8
  6. RS Vechelde - 1
  7. IGS Lengede - 1

 WKII - Jungen

  1. GGI: 16 Punkte
  2. IGS Lengede: 15 Punkte
  3. Gymnasium am Silberkamp: 09 Punkte
  4. Gunzelin Realschule Peine: 07
  5. JSG Vechelde: 07
  6. Realschule Vechelde: 06
  7. Bodenstedt-Wilhelm-Schule : 01 (unentschieden gegen GGI J)

Torschützen des GGI bei der WKII:
GGI:Realschule Vechelde: 4:0  (Robin Halus(2), Cedric Jahnel, Constantin Schlote)

GGI: IGS Lengede: 1:0 (Cedric Jahnel)

GGI: Bowi: 1:1 (Constantin Schlote)

GGI: Gunzelin: 1:0 (Constantin Schlote)

GGI : Silberkampo: 5:0 (Halus(2), Olbrich, Schlote, Jahnel)

GGI: JSG: 4:1 (Olbrich (3), Halus)